Das Badealter

 

Früh- und Neugeborene

Der tummy tub® wird in vielen Krankenhäusern für das erste Babybad eingesetzt. Er ist eine ideale Alternative zu herkömmlichen Baby-Badewannen, in denen sich nicht selten die Herz- und Atemfrequenz des Babys erhöht. Neugeborene sind nicht schmutzig – darum dient das Baden hauptsächlich der Entspannung, der Beruhigung und dem Aufbau von Verbundenheit. Neugeborene schlafen häufig im tummy tub® ein.

 

Babys (bis 6 Monate)

Der therapeutische Nutzen des tummy tub® ist von der Geburt bis zum 6. Monat erlebbar. In dieser Zeit treten z. B. krampfartige Blähschmerzen und Unruhezustände auf, die beim Baden gelindert werden. Ab der 12. bis 16. Woche haben die Babys eine stärkere Kontrolle über ihre Nackenmuskulatur und können sich leichter gegen die Seiten des tummy tub® abstützen. Im Alter von 2 bis 3 Monaten nutzen Babys den Auftrieb des Wassers um zu versuchen, im tummy tub® aufzustehen. Studien haben gezeigt, dass diese Babys früher ihre Feinmotorik entwickeln.

 

Ältere Babys (6 bis 12 Monate)

Hier fängt der richtige Spaß an! In diesem Alter wollen viele Babys sich nicht mehr in der Standardbadewanne hinlegen. Weil sie in diesem Alter lernen zu sitzen, ist die aufrechte Haltung eine positive Erfahrung für sie. Die runden Wände vermitteln dem Baby Sicherheit und helfen, die neue Position zu halten.

 

Kleinkinder

Der tummy tub® kann sicher für Kinder bis zu 17.5 kg angewandt werden. Viele Kinder genießen ihn noch im Alter von 2 bis 3 Jahren. In diesem Alter können sie zum Waschen sitzen oder stehen und den Eimer herumtragen oder damit spielen, wenn sie nicht baden.